Wie euer Verein vernünftig feiert – 6 Zutaten eines gelungenen Grillabends

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Vereinsleben

Grill

Ihr habt die Vereinsarbeit erledigt. Der Laden läuft.

Das Training ist eingerichtet. Alles funktioniert.

Es ist Zeit zu feiern!

Damit euer Vereinsleben auch außerhalb des Trainings bunt bleibt, erhaltet ihr hier die Zutatenliste einer gelungenen Veranstaltung.

Erprobt haben wir diese am Samstag, 28. Mai 2016, bei unserer ersten Vereinsfeier.

1. Wählt Zeit und Ort weise!

„Ort“ ist out. Das Event braucht eine Location. Und die hatten wir.

Ein vorzüglicher Garten lud zum Grillen und Feiern ein. Wir sind Glückspilze, dass wir Vicky und Michael zu unseren Mitgliedern zählen können.

Auch an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Gastgeber!

Beginnen sollte eure Veranstaltung rechtzeitig und nicht zu spät.

Wann genau das ist?

Das wisst nur ihr. Bei uns war es 19 Uhr. Auf jeden Fall nach dem Training. Denn das Training ist heilig!

Buffet-Jungs
Bewacher des Buffets. Auch die Außenverteidiger Dirk und Tunç bekamen noch gute Laune im Lauf des Festes. In der Mitte: Alex & Axel.

2. Besorgt gutes Essen!

Vorzügliches Fleisch. Beste Salate. Gute Brote. Leckeres Dessert.

Was wollt ihr mehr?

Danke an Janusz fürs Einkaufen und Organisieren. Danke an alle Spender der Salate und Brote.

3. Denke an Getränke!

Keine Feier ohne Geistreiches. Nach dem harten Training am Nachmittag benötigten wir Flüssigkeit. Die gab es in verschiedenen Varianten.

4. Begrenzt Redezeiten!

Bei Vereinsfeiern wollen manche Menschen unbedingt etwas sagen. Lasst sie reden, aber nur kurz.

Die besten Reden sind diejenigen ohne Manuskript.

Redner und Zuhörer sollten an genügend Flüssiges gedacht haben: vor Redebeginn! Umso launiger und unverkrampfter sind alle Beteiligten.

Sollte sich partout kein Redner auftreiben lassen, der kurzweilig und relevant sprechen kann: Verzichtet! Langweilige Reden sind verschwendete Lebenszeit.

Am Feuer.
Janusz, Jürgen, Michael, Axel, Feuer.

5. Überrascht einander!

Weiser Jürgen
Jürgen wirkt weise. Doch die Größe der Jacke lässt ahnen: Sie ist nicht für dich, Jürgen. Du darfst sie gleich zurückgeben.

Zeigt Dankbarkeit gegenüber den Menschen, die sich hervorgetan haben. Jeder Erfolg ist Teamarbeit!

Dank drückt ihr am besten mit kleinen und mittleren Geschenken aus. So durften sich am Samstag verdiente Arbeiter aus Vorstand und Ausschuss über frisch bestickte Gis freuen. Der japanische  Schriftzug „Shobushinkai“ ziert nun die weißen Jacken.

Wer ebenfalls einen solchen Gi haben will, wende sich an unseren Stickmeister Dirk. Nochmal vielen lieben Dank an dieser Stelle an ihn fürs Bestellen, Besticken lassen und Einpacken der Gis! Letzteres war für Dirk laut eigener Aussage die größte Herausforderung. 😉

Wenn ihr zusätzlich eine überraschende Performance plant, stellt sicher, dass die meisten Teilnehmer die sehen wollen und können.

Ein Stunt ohne Publikum ist doof, lieber Michael! 😉

6. Stärkt den Teamgeist!

Feiert! Lacht! Quatscht miteinander!

Das Training bietet zu selten Gelegenheit, sich weiter kennen zu lernen.

Beim Feiern bekommt ihr die Antworten auf die interessanten menschlichen Fragen:

  • Wer ist das Gesicht hinter diesem harten Low Kick? Hatte der stahlharte Kerl eine traurige Kindheit?
  • Kann der technisch versierte Kerl fehlerfrei eine Flasche leeren? Und bis zu welcher Uhrzeit?
  • Werden unsere allesamt hübschen Damen zu späterer Stunde noch attraktiver, oder ist das nicht zu steigern? (Der fotografische Beweis bleibt heute leider aus, da am Samstag nur herbe Männlichkeit bildhaft festgehalten wurde…)

Als der harte und gesunde Kern der Party am Abend um die Feuerschale versammelt war und Geschichten austauschte, wurde es heimelig.

Danke an alle fürs Organisieren, Mithelfen und Mitfeiern!

Wie ich Samstag schon sagte: Ich bin sehr stolz und froh, zu unserer Gruppe zu gehören.

Osu!

Axel

The following two tabs change content below.
Axel Maluschka ist Wirtschaftsmathematiker, Trainer, Redner und Autor. Er zeigt dir, wie du dich in Konflikten behaupten kannst. Er prügelt sich regelmäßig und hat darüber 7 Bücher geschrieben. Aus dem Karate hat er Regeln abgeleitet, die dir helfen, bei explosiver Kommunikation gelassen und souverän zu bleiben. Sein Motto: "Geist siegt über Technik. Low Kick bricht Geist."

Neueste Artikel von Axel Maluschka (alle ansehen)

6 Gedanken zu „Wie euer Verein vernünftig feiert – 6 Zutaten eines gelungenen Grillabends

  1. War in der Tat eine schöne Feier. Bedanke mich bei allen Beteiligten. *Daumen hoch*

    Ich würde aber nicht sagen, dass man keine Gelegenheit hat den anderen beim Training kennenzulernen. Hier wird doch sehr viel mit Fäusten und Füßen gesprochen. 😀

  2. Hallo Axel, ja das war ein schöner Abend. Auf jeden Fall müssen wir das wiederholen, um uns besser kennen zu lernen. Dirk? Ich dachte, dass das erst der Warmlauf für das „Hochleistungsgrillen“ war?!
    LG
    Janusz

  3. Hallo Axel,
    schöne Gebrauchsanleitung zum Grillen. Das muß unbedingt in unsere Vereinsstatuten – 1x im Jahr Hochleistungsgrillen.
    PS: Ich hatte die ganze Zeit gute Laune – bin nur nicht fotogen 🙂
    LG
    Dirk

    1. Hi Dirk,

      du kannst das ja in der nächsten Mitgliederversammlung vorschlagen. Ich habe nichts dagegen. :mrgreen:

      Das mit deiner guten Laune kann ich nur bestätigen. Ich habe dich grinsen gehört! 😉

      LG & Osu!

      Axel

      1. Hallo Axel,
        der böse Blick war, weil Janusz wieder mal mein Bier geklaut hatte. Als ich dann Deins geklaut habe und Du es nicht merktest hast kam Bewegung in die Mimik, was wahrscheinlich das „Knacken & Knirschen“ war, dass Du hörtest:-)
        LG
        Dirk

Kommentare sind geschlossen.